Landkreispokal 2018 Halbfinale Drucken E-Mail
Geschrieben von Bernhard Ammerl   
Dienstag, 17. Juli 2018
Röhrnbach 1 und Röhrnbach2 im Finale des LPK 2018


Halbfinale: am 14.07.2018


Sonnen 2 : Röhrnbach 1 1,5:2,5

Fuchs Franz      : Praschl Manfred       0,5–0,5

Staudinger Simon : Knechtel Roland         0-1

Angerer Lukas    : Hirtreiter Karl-Heinz 0,5-0,5

Angerer Dieter   : Nigl Harald           0,5-0,5


Freyung/Kreuzberg 1 : Röhrnbach 2 2:2 (BW 3-7)

Coduro Otto       : Stadler Alexander    0-1

Müller Walter     : Nowotny Lukas        0-1

Wilhelm Walter    : Pauli Anton          1-0

Schmidbauer Josef : Damberger Rudolf     1-0


Spielbericht von FM Roland Knechtel:


Die erste Röhrnbacher Mannschaft konnte sich in Halbfinale gegen Sonnen 2 durchsetzen. An allen 4 Brettern versuchten die mit den weißen Figuren spielenden Spieler ihren Eröffungsvorteil zu nutzen und machten starken Druck auf ihre Gegner. Die erste Entscheidung fiel am 2. Brett Simon Staudinger versuchte seine Initiative zu behalten übersah dabei aber einen Gegenangriff. Das kostete ihm eine Figur und diesen Vorteil nutzte FM Roland Knechtel schnell und sicher aus.Nach Abtausch fast aller Figuren zwischen Lukas Angerer und Harald Nigl Harald wurde diese Partie auf Brett 4 Remis gegeben. Am ersten Brett willigte nun Praschl Manfred in die angebotene Punkteteilung ein, um den Mannschaftssieg abzusichern, zumal sein leichter Vorteil schwer zu verwerten gewesen wäre. Ein sehr guter Einstand für den Röhrnbacher Neuzugang! Auf Brett 3 konnte schließlich Karlheinz Hirtreiter den Druck von Angerer Dieter abschütteln. Bei bereits feststehendem Röhrnbacher Mannschaftssieg endete auch diese Partie mit einem Remis zum Endstand von 1,5:2,5.

Zum Favroritenschreck im Landkreispokal hat sich die zweite Röhrnbacher Mannschaft entwickelt. Nach dem Viertelfinalsieg über Sonnen 1 gelang mit dem Erfolg über die SG Freyung/Kreuzberg 1 die zweite faustdicke Überaschung. Zunächst verloren Anton Pauli gegen Walter Wilhelm und Rudi Damberger gegen Josef Schmidbauer ihre Partien auf den Brettern drei und vier. Röhrnbach sah schon wie der sichere Verlierer aus. Alex Stadler schaffte mit seinem Sieg gegen Otto Coduro den Anschlusspunkt zum 1:2. Nun musste die Partie auf Brett 2 zwischen Lukas Nowotny und Walter Müller die Entscheidung bringen. Lukas Nowotny schaffte die Sensation und gewann das Spiel zum 2:2 Ausgleich. Gemäß Berliner Wertung - Röhrnbach gewann die ersten beiden Bretter - gewinnt Röhrnbach 2 das Halbfinale und trifft nun im Finale auf Röhrnbach 1. Dies ist nach 2013 und 2016 das dritte rein Röhrnbacher Finale im Landkreispokal. Im kleinen Finale spielt die SG Freyung/Kreuzberg 1 gegen DJK Sonnen2 um den dritten Platz und den Robert Autengruber Gedächtnispokal. Gespielt werden die Finals am 22.09.18 in Röhrnbach

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 20. Juli 2018 )
 
< zurück   weiter >