SV Röhrnbach Bayerischer Schnellschachvizemeister 2016 Drucken E-Mail
Geschrieben von Bernhard Ammerl   
Samstag, 01. Oktober 2016

Image

Den Pokal überreichten der Riedenburger Abteilungsleiter Reinhard Blodig (ganz links) sowie der 2. Bayerische Spielleiter Jan Englert (ganz rechts) an die erfolgreichen Röhrnbacher Spieler Regep Berisha, FM Roland Knechtel, FM Dominic Wisnet und IM Peter Schmidt (von links)


In der Besetzung IM Peter Schmidt, FM Roland Knechtel, FM Dominic Wisnet und Regjep Berisha bestätigten die Röhrnbacher erneut die hervorragenden Platzierungen der vergangenen Jahre in der Bayerischen Schnellschachoberliga. In den letzten vier Jahren war man nie schlechter als Platz zwei. 2013 und 2014 holte man den Meistertitel, 2015 und nun 2016 den Vizetitel. Dabei galt die Titelverteidigung in diesem Jahr als besonders schwierig, da sich heuer 20 Mannschaften für das Oberligafinale qualifiziert hatten. Die Röhrnbacher Vierermannschaft startete mit Siegen über Unterhaching und Gröbenzell. Auch das Nachbarschaftsduell gegen den SK Passau, immerhin 2. Bundesliga, wurde gewonnen. Nach drei Spielrunden hatte Röhrnbach die Tabellenführung übernommen. Es folgte ein Mannschaftsremis gegen sehr starke Bamberger ehe man in der fünften Runde auf den FC Bayern München traf. Der SV Röhrnbach lieferte dem Bundesligisten ein spannendes Duell, musste aber doch die erste Niederlage hinnehmen. Die nächsten zwei Mannschaftsspiele gegen Forchheim und Garching, beides Mannschaften der zweiten Bundesliga, wurden wieder deutlich mit 3 : 1 bzw. 3,5 : 0,5 gewonnen. Nach sieben Runden hatte Röhrnbach mit elf Mannschaftspunkten den zweiten Platz des Vorjahres erfolgreich verteidigt, nur geschlagen von den Bundesligaspielern des FC Bayern. Topscorer der Röhrnbacher war FM Roland Knechtel mit 6 Siegen aus 7 Partien. IM Peter Schmidt und FM Dominic Wisnet holten jeweils 4,5 Punkte. Regjep Berish steuerte 2,5 Punkte zum Mannschaftsergebnis bei.




 
< zurück   weiter >